top of page

Auf ganzer Linie – Akustik-Paneele

In unseren Projekten kommen immer häufiger Akustik-Paneele als Bestandteil der Inneneinrichtung zum Einsatz - aus gutem Grund.


Je puristischer und reduzierter das Interieur-Design, desto kühler klingt der Raum meist. Dabei ist die Raumakustik fürs Wohlfühlen genauso wichtig wie Farben, Formen und Beleuchtung. Ob als flächige Wandverkleidung, punktuelles Design-Element oder effektiver Schallabsorber: Akustik-Paneele überzeugen auf ganzer Linie.


Akustikpaneele in der Praxis von Dr. Masur in Landsberg am Lech

Tschüss Nachhall Akustik-Paneele sind wahre Schallschlucker. Als Trägerplatte hinter den Lamellen kommt schallabsorbierender Filz zum Einsatz. Er hat die gleiche Funktion wie Eierkartons oder so genannter Pyramidenschaumstoff, der oft in Musik-Übungsräumen an Decken und Wänden montiert wird. Das minimiert den Nachhall, verbessert die Klangfarbe und macht Unterhaltungen angenehmer und sogar verständlicher. Nervige Nebengeräusche werden gemildert. Musik oder der Fernsehton klingen satter und runder.

Akustikpaneele in der Praxis von Dr. Masur in Landsberg am Lech

Hallo Design

Was in – oder besser hinter – den Akustik-Paneelen steckt, sieht man ihnen gar nicht an. Das ist auch gut so, schließlich möchte niemand klobigen Schallschutz in seinen Wohn- oder Geschäftsräumen. Der Plattenwerkstoff kombiniert Design und Funktion in einer modernen, ästhetischen Lösung. Die Auswahl an Oberflächen und Farben ist riesig, ebenso Art und Ausführung der Lamellen. Sogar als Möbelfronten können wir Akustik-Paneele einsetzen. Probieren Sie es aus!


56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Rudi
bottom of page