top of page

Auf den Leib geschreinertes Goldstück

Eine Küche wie ein Menü aus Funktionalität, klaren Linien und jeder Menge Messing.


Was Qualität betrifft, mag es Familie Lehmann vom Starnberger See klassisch: ausgesuchte Materialien mit viel Liebe, Erfahrung und Handwerkskunst hergestellt. Kein Wunder, bei den Berufen der beiden: Jörg Lehmann ist Braumeister in einer großen Münchner Brauerei. Ute Lehmann beschäftigt sich als Gründerin eines erfolgreichen Dirndl-Labels mit hochwertiger Trachtenmode. Echte Hingucker, wie auch die Küche von der Schreinerei Engel einer ist. Eine Küche wie auf den Leib geschreinert.

„Messing bekommt keine Spuren. Es erzählt Geschichten.“ (Ute Lehmann)

Monolith aus Messing In ein besonders individuelles Kleid ist der Küchenblock geschlüpft. Das unbehandelte Messingblech macht die Kochinsel zum Blickfang. Sein eingelassenes Induktionskochfeld mit integriertem Tischabzug machen das Goldstück hochfunktional. Über mögliche Spuren auf der Oberfläche machen sich die Lehmanns keine Sorgen. „Messing ist ein lebendiger Werkstoff wie Holz. Es ist spannend, der Patina zuzusehen.“

Details Auch die restlichen Küchendetails können sich sehen lassen — Fingerabdrücke dagegen nicht. So sind die anthrazitfarbenen Anti-Fingerprint Oberflächen der L-förmigen Einbauten besonders pflegeleicht. Die Arbeitsplatte aus Mineralwerkstoff zieht sich wie ein Horizont vom Fenster bis zu den Einbaugeräten der raumhohen Schränke. Und für die übersichtliche Ordnung von Töpfen und Geschirr sind 120 cm breite Auszüge Gold wert.



Fotogalerie Küche



Fotogalerie Schrankwand


#messing #küche #gold #monolith #antifingerprint #kochinsel #aufdenleibgeschreinert #schrankwand #garderobe

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Rudi
bottom of page